Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung an der CAU e.V. (ZwW)

Dr. Sven Carstensen

Carstensen

Studiengruppe: HoMa 3 (2007-2008)

Berufliche Ausgangssituation zu Beginn des Studiums:
Facharzt für Anästhesiologie

Berufliche Veränderungen seitdem:
Angebot, den Bereich Entlassmanagement und Verweildauersteuerung am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein mit direkter Anbindung an den Vorstand für Krankenpflege zu vertreten, Tätigkeit dort seit 01. Juli 2010

Rolle der Teilnahme am Masterstudiengang Hospital Management:
Studium als Auslöser für das Angebot

Prof. Dr. Jost Hillenkamp

Hillenkamp

Studiengruppe: HoMa 3 (2007-2008)

Berufliche Ausgangssituation zu Beginn des Studiums:
Oberarzt an der Augenklinik am UKSH, Campus Kiel

Berufliche Veränderungen seitdem:
2013: Ruf auf die W3-Professur für Augenheilkunde verbunden mit Leitung der
   Augenklinik der Universität Jena
2014: Ruf auf die W3-Professur für Augenheilkunde verbunden mit der Leitung
  Augenklinik der Universität Würzburg

Rolle der Teilnahme am Masterstudiengang Hospital Management:
Erfahrung im Management einer Klinik als Leitender Oberarzt verbunden mit dem Masterstudiengang Hospital Management ist ganz sicher hilfreich bei der Bewerbung auf eine Chefarztposition.

Dipl.-Kfm. Christopher Kramp

Studiengruppe: HoMa 4 (2008-2010)

Berufliche Ausgangssituation zu Beginn des Studiums:
Vertriebs- und Marketing Mitarbeiter in der Gesundheitsmanagement Damp GmbH, zuständig für den Standort Stralsund

Berufliche Veränderungen seitdem:
Bereichsleiter Strategisches Marketing am Universitätsklinikum Greifswald

Rolle der Teilnahme am Masterstudiengang Hospital Management:
Ich sehe das Studium als eine Ergänzung zu meiner Ausbildung zum Diplom-Kaufmann. Das Studium hilft mir inhaltlich, die bis dahin gewonnen Erfahrungen aus fünf Jahren Praxis mit theoretischen Inhalten, insbesondere der Gesundheitswirtschaft zu ergänzen. Ein Masterstudium mit einer gewissen Vorbereitung zu beginnen erleichtert, die theoretischen Inhalte zu verknüpfen und direkt im Beruf anzuwenden. Gerade für meine neue Aufgabe im strategischen Bereich hilft mir die zusätzliche Akademische Ausbildung sehr.

Prof. Dr. Peter Niehoff

Niehoff

Studiengruppe: HoMa 4 (2008-2010)

Berufliche Ausgangssituation zu Beginn des Studiums:
Oberarzt der Klinik für Strahlentherapie (Radioonkologie) am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein.

Berufliche Veränderungen seitdem:
Leitender Oberarzt und stellvertretender Direktor der Klinik für Strahlentherapie (Radioonkologie) am UK S-H.
Ab 01.03.2010: Chefarzt der Strahlentherapie der städtischen Kliniken Köln sowie Lehrstuhl an der Universität Witten/Herdecke.

Rolle der Teilnahme am Masterstudiengang Hospital Management:
Das Hospital-Managent Studium war mitentscheidend für den Erhalt des Rufes an die Universität Witten/Herdecke sowie für die Listenplatzierung.

Dr. Dr. Rainer Petzina

Studiengruppe: HoMa 4 (2008-2010)

Berufliche Ausgangssituation zu Beginn des Studiums:
Oberarzt in der Herzchirurgie am Deutschen Herzzentrum Berlin, teilweise zuständig für das "ärztliche Qualitätsmanagement"

Berufliche Veränderungen seitdem:
Wechsel an das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein als Oberarzt in der Herzchirurgie. Hier nun zunehmender Einblick in die Strukturen eines Universitätsklinikums, mit der Planung in das Krankenhaus-Management im Bereich der Herzchirurgie etabliert zu werden.

Rolle der Teilnahme am Masterstudiengang Hospital Management:
Exzellente Grundlage, um Kenntnisse über Strukturen an Krankenhäusern theoretisch und praktisch zu erwerben und der "Beginn eines Netzwerkes" mit den Kommilitonen und Kommilitoninnen.